Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr hat die Arbeiterkammer Wien auch dieses Jahr für „Summer in the City“ ein vielfältiges Angebot zusammengestellt. Wir sind wieder mit dabei und haben dafür unser Angebot erweitert: Neben unseren Schulterblick-Radfahrkursen bieten wir nun auch Reparaturworkshops an – damit lagen wir goldrichtig, diese waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Viele erzählten uns im Reparaturworkshop, dass sie gern die einfachen Dinge an ihrem Fahrrad reparieren können oder dass sie sich noch besser auskennen wollen. Manche waren auch da, um im geplanten Radurlaub unabhängiger von der Infrastruktur an Fahrradgeschäften vor Ort zu sein.

Tipps gab es von unseren ausgebildeten Radmechanikern unter anderem zu: Wie reinige ich Kette und Zahnkranz? Wann muss ich die Bremsblöcke erneuern? Was ist bei Scheibenbremsen zu beachten? Wie kann ich einfache Einstellungen an meiner Gangschaltung vornehmen? Wie stelle ich mein Fahrrad ergonomisch gut auf meinen Körper ein?

Neben den Reparaturworkshops haben sich dieses Jahr auch wieder viele – vor allem Frauen – über die angebotenen Radfahrkurse gefreut.

Meine 12-jährige Tochter will ohnehin Fahrrad fahren, jetzt liegt es an mir, mit ihr zu fahren.“,

erzählt uns eine Frau, die sich sicherer im Stadtverkehr fühlen wollte. Wer gleich mit ihrem oder seinem Kind gemeinsam üben möchte, für den bieten wir unsere Eltern-Kind-Kurse an.

Einer unserer Tipps für nach dem Kurs ist: Eine Route öfter zu fahren schafft Sicherheit, bevor es ans weitere Entdecken des eigenen Grätzls oder der ganzen Stadt mit dem Fahrrad geht.

Wir freuen uns über die Kooperation mit der Arbeiterkammer Wien! Und sehen dies als unseren gemeinsamen wichtigen Beitrag an, dass sich mehr Menschen in Wien im Alltag mit dem Fahrrad fortbewegen können und wollen. Für die Radfahrkurse, die noch bis Mitte September laufen, gibt es noch freie Gutscheine.

Mehr Informationen